mobiles Siegel
10.227
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton FacebookButton Google+Logo Klick-dein Community


Versicherungsmakler/-vertreter in Nordrhein-Westfalen

Bitte wählen Sie Ihren Kreis in der Liste.




Was sollte man versichern?

Jeder Deutsche hat im Durchschnitt 6 Versicherungen und bezahlt jährlich Beiträge in Höhe von etwa 1.330 Euro. Doch welche Versicherungen sind wirklich nötig? Hier muss jeder Einzelne für sich selbst entscheiden. Muss ich eine Versicherung gegen Glasbruch beispielsweise haben, wäre meine Existenz bedroht, wenn eine Scheibe zu Bruch geht oder sichere ich lieber das Risiko einer Berufsunfähigkeit ab. So sollte man lieber die größten anzunehmenden "Unglücksfälle" wie Berufsunfähigkeit, Haftpflicht oder Todesfall abdecken?

Hat man einmal seine Versicherungen abgeschlossen, sollte man sich aber nicht für den Rest seines Lebens beruhigt zurücklehnen. Die persönliche Lebenssituation verändert sich immer: heiratet man, möchte man seine Familie gut absichern, Kinder brauchen ebenso Versicherungsschutz durch eine Unfallversicherung und auch Bello kann Schaden anrichten. So sollten Herrchen und Frauchen deswegen eine Hundehaftpflichtversicherung abschließen.

Gute Versicherungsmakler beraten umfassend.

 Hat man endlich den wohlverdienten Ruhestand erreicht, wird eine Berufsunfähigkeitsversicherung sicher nicht mehr benötigt.

Zu den für alle Alterstufen wichtigen Versicherungen zählen: Haftpflichtversicherung, Unfallversicherung und Berufsunfähigkeitsversicherung (außer bei Rentnern). Hat man eine eigene Wohnung oder ein Haus gekauft, so ist eine Wohngebäudeversicherung Pflicht. Aufgrund des veränderten Klimas und der immer häufiger auftretenden Umweltkatastrophen ist es daher sinnvoll zu der Wohngebäudeversicherung noch eine Versicherung gegen Elementarschäden zu haben. Unter Elementarschäden versteht man beispielsweise durch Hochwasser verursachte Schäden.
Weiterhin sollte man überlegen, ob man eine Hausratversicherung abschließt, wenn man über viele kostbare Einrichtungsgegenstände verfügt. Eine Risikolebensversicherung zur Absicherung eines (Haus)Kredits im Todesfall sichert die Familie ab, die noch zu zahlenden Tilgungsraten werden von der Versicherung übernommen.

Grundsätzlich sollte jeder Bürger eine Krankenversicherung haben und bei einer Reise ins Ausland eine Auslandskrankenversicherung abschließen. Dies ist nicht teuer und im Krankheitsfall werden alle Kosten vor Ort von der Versicherung gezahlt. Autobesitzer brauchen eine Haftpflichtversicherung für ihr Auto, um im Schadensfall nicht mit ihrem Privatvermögen haften zu müssen.
Eine Rechtsschutzversicherung zählt dagegen zu den so genannten "Kann-Policen". Am sinnvollsten ist hier eine Verkehrrechtsschutzversicherung, da in diesem Bereich die Schadensansprüche schnell in die Millionenhöhe gehen können.

Immer größere Bedeutung bekommt in Deutschland in den letzten Jahren eine private Altersvorsorge. Hier ist es möglich durch Riester- oder Rürup-Rente staatliche Förderung zu erhalten. Aber auch private Rentenversicherungen sollte man in seine Überlegungen einbeziehen, damit man sich im Alter den gleichen Lebensstandard leisten kann wie heute.