mobiles Siegel
10.261
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton FacebookButton Google+Logo Klick-dein Community


Versicherungsmakler/-vertreter in Schwedt, Templin im Kreis Uckermark

Anzeige


Bitte wählen Sie Ihre Postleitzahl oder Ihren Ort aus, um zu einem Experten für Versicherungen oder einer Agentur für Versicherungen zu gelangen. Mit einem "Klick" auf Brandenburg kommen Sie zurück zur Kreisseite.

Brandenburg


Jetzt als Versicherungsmakler/-vertreter auf unserer Plattform eintragen!
Unternehmen eintragen!
16278 Angermünde Altkünkendorf, Angermünde, Biesenbrow, Bruchhagen, Bölkendorf, Crussow, Dobberzin, Felchow, Flemsdorf, Frauenhagen, Friedrichsfelde ...
16303 Schwedt Am Waldrand, Blumenhagen, Criewen, Gatow, Heinersdorf, Hohenfelde, Kastanienallee, Kummerow, Kunow, Neue Zeit, Stendell ...
16306 Woltersdorf Berkholz, Biesendahlshof, Blumberg, Briest, Casekow, Fredersdorf, Golm, Groß Pinnow, Hohenselchow, Jamikow, Luckow-Petershagen ...
16307 Gartz (Oder) Friedrichsthal, Gartz (Oder), Geesow, Hohenreinkendorf, Mescherin, Neurochlitz, Radekow, Rosow, Schönfeld, Staffelde, Tantow
17268 Templin Ahrensdorf, Berkholz, Beutel, Blankensee, Boisterfelde, Boitzenburg, Buchenhain, Densow, Egarsee, Flieth-Stegelitz, Funkenhagen ...
17279 Lychen Beenz, Küstrinchen, Lychen, Retzow, Rutenberg, Tangersdorf, Türkshof
17291 Prenzlau Alexanderhof, Arendsee, Augustenfelde, Augustfelde, Basedow, Beenz, Bertikow, Bietikow, Blankenburg, Blindow, Bülowssiege ...
17337 Uckerland Amalienhof, Bandelow, Dolgen, Fahrenholz, Gneisenau, Groß Luckow, Güterberg, Hetzdorf, Jagow, Jahnkeshof, Karlstein ...
Anzeige

Wussten Sie schon?

Uckermark - Versicherung: Berufsunfähigkeit vs. Erwerbsunfähigkeit

Versicherung / Versicherungsmakler

Viele zukünftige Kunden einer Versicherung verlaufen sich auf der Suche nach Informationen in einem Dschungel aus Begrifflichkeiten und Fachausdrücken. So auch wenn es darum geht Berufsunfähigkeit und Erwerbsunfähigkeit zu unterscheiden. Berufsunfähigkeit ist demnach gegeben wenn ein Versicherter aus Krankheitsgründen oder Verletzungen mindestens drei Jahre lang nicht in der Lage ist in seinem ursprünglichen Beruf, oder in einem seinem Standard entsprechenden Arbeitsfeld, zu arbeiten. Erwerbsunfähigkeit hingegen bedeutet den Verlust der Eigenschaften mindestens drei Jahre lang, mindestens drei Stunden am Tag zu arbeiten. Hier ist es nicht von Bedeutung wie sich der bisherige Arbeitsverlauf der betreffenden Person gestaltet oder inwiefern der Arbeitsmarkt weitere Möglichkeiten bietet oder nicht.