mobiles Siegel
10.227
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton FacebookButton Google+Logo Klick-dein Community


Versicherungsmakler/-vertreter in Berlin

Bitte wählen Sie Ihren Kreis in der Liste.




Welche Versicherungen gibt es?

Heute kann man sich gegen fast alles versichern.
Man unterteilt die Versicherungen in verschiedene Arten:
Versicherungen für das Alter und zur Vorsorge. Darunter fallen Ausbildungsversicherungen, fondsgebundene Lebensversicherungen, fondsgebundene Rentenversicherungen, Fondspolicen mit Beitragsbefreiung bei Berufsunfähigkeit, Investmentpolicen, Kapitalaufbaupläne, Kapitallebensversicherungen, Rentenversicherungen, Risikolebensversicherungen und Sterbeversicherungen.

Kfz Versicherung und private Krankenversicherung sind nur zwei der wichtigsten Versicherungen die angeboten werden.

Den nächsten großen Bereich bilden die Krankenversicherungen: Au-Pair Krankenversicherung, gesetzliche Krankenversicherung, Krankenversicherung für ein Auslandsstudium, private zusätzliche Krankenversicherung, private Krankenversicherung und Pflegepflichtversicherung.
Aber auch Haus und Heim wollen gut versichert werden. Hier bieten sich Möglichkeiten durch Hausrat- und Wohngebäude-versicherungen.

Nicht unterschätzen sollte man auch die Haftungsrisiken. Sie werden durch folgende Versicherungen abgedeckt: Bauherren-haftpflicht, Gewässerschadenhaftpflicht, Jagdhaftpflicht, private Haftpflicht und Vermieterhaftpflicht.
Bei der Berufsunfähigkeit unterscheidet man zwischen der Berufsunfähigkeitsversicherung und der Dienstunfähigkeits-versicherung. In engem Zusammenhang dazu stehen die Unfallversicherung und der Unfallschutz für Kinder.

Unverzichtbar ist eine Rechtsschutzversicherung im Kfz-Bereich, ansonsten ist sie nicht unbedingt nötig.
Nennt man eine Firma sein Eigentum, muss man diese gegen Schäden schützen mittels dieser Versicherungen: Betriebs-haftpflichtversicherung, Büro- und Inventarversicherung, Büroausfallversicherung, Elektronikversicherung, Maschinen-versicherung und Rechtsschutzversicherung für Firmen. Bei einer Kanzlei kommt eine Kanzleiausfallversicherung dazu, bei einer Praxis analog eine Praxisausfallversicherung.

Berufs- und Vermögenshaftpflichtversicherungen sind für bestimmte Berufsgruppen von Bedeutung: Architekten und Ingenieure, Heilberufe, ebenso zahnmedizinische Heilberufe, Rechtsanwälte und Notare, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer und Versicherungsmakler.

Zuletzt bleibt noch die schönste Zeit des Jahres abzusichern durch eine Reisegepäckversicherung, eine Reiserücktrittsversicherung und eine Reisekrankenversicherung.

Generell kann man bei der Einteilung der Versicherung unterscheiden nach:
- Personenversicherungen: alle Versicherungen, bei denen Personen Versicherungsgegenstand sind (Lebens-, Unfall- und Krankenversicherung)
- Sachversicherungen: alle Versicherungen, bei denen Sachen Gegenstand der Versicherung sind (Feuer-, Einbruch- und Kfz-Kaskoversicherung)
- Vermögensversicherungen: alle Versicherungen, die Vermögensschäden abwenden (Haftpflicht-, Rechtsschutz- und Kreditversicherung).