10.658
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton Facebook


Versicherungsmakler/-vertreter im Kreis Freiburg im Breisgau

Infos zu H. V. Mundt Versicherungen und Finanzdienstleistungen

H. V. Mundt Versicherungen und Finanzdienstleistungen

Hartkirchweg 69b
79111 Freiburg im Breisgau


Infos und Angebote



Ihr Businesspaket mit Kundenmagnet + Social Media Paket
Anzeige


Baden-Württemberg


Jetzt als Versicherungsmakler/-vertreter auf unserer Plattform eintragen!
Unternehmen eintragen!
79098 Freiburg im Breisgau Altstadt, Neuburg, Oberau
79100 Freiburg im Breisgau Günterstal, Vauban, Wiehre
79102 Freiburg im Breisgau Oberau, Waldsee, Wiehre
79106 Freiburg im Breisgau Betzenhausen, Brühl, Herdern, Mooswald, Neuburg, Stühlinger
79108 Freiburg im Breisgau Brühl, Herdern, Hochdorf, Lehen, Zähringen
79110 Freiburg im Breisgau Betzenhausen, Brühl, Landwasser, Lehen, Mooswald
79111 Freiburg im Breisgau Betzenhausen, Haslach, Lehen, Mundenhof, Rieselfeld, St. Georgen, Tiengen
79112 Freiburg im Breisgau Munzingen, Opfingen, Tiengen, Waltershofen
79114 Freiburg im Breisgau Betzenhausen, Haslach, St. Georgen, Stühlinger, Weingarten
79115 Freiburg im Breisgau Haslach, St. Georgen, Stühlinger, Vauban, Weingarten, Wiehre
79117 Freiburg im Breisgau Ebnet, Kappel, Littenweiler, Oberau, Waldsee, Wiehre

Wussten Sie schon?

Freiburg im Breisgau - Versicherung: Berufsunfähigkeit vs. Erwerbsunfähigkeit

Versicherung / Versicherungsmakler

Viele zukünftige Kunden einer Versicherung verlaufen sich auf der Suche nach Informationen in einem Dschungel aus Begrifflichkeiten und Fachausdrücken. So auch wenn es darum geht Berufsunfähigkeit und Erwerbsunfähigkeit zu unterscheiden. Berufsunfähigkeit ist demnach gegeben wenn ein Versicherter aus Krankheitsgründen oder Verletzungen mindestens drei Jahre lang nicht in der Lage ist in seinem ursprünglichen Beruf, oder in einem seinem Standard entsprechenden Arbeitsfeld, zu arbeiten. Erwerbsunfähigkeit hingegen bedeutet den Verlust der Eigenschaften mindestens drei Jahre lang, mindestens drei Stunden am Tag zu arbeiten. Hier ist es nicht von Bedeutung wie sich der bisherige Arbeitsverlauf der betreffenden Person gestaltet oder inwiefern der Arbeitsmarkt weitere Möglichkeiten bietet oder nicht.