10.420
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton Facebook


Versicherungsmakler/-vertreter in Bad Berka, Apolda im Kreis Weimarer Land



Bitte wählen Sie Ihre Postleitzahl oder Ihren Ort aus, um zu einem Experten für Versicherungen oder einer Agentur für Versicherungen zu gelangen. Mit einem "Klick" auf Thüringen kommen Sie zurück zur Kreisseite.

Thüringen


Jetzt als Versicherungsmakler/-vertreter auf unserer Plattform eintragen!
Unternehmen eintragen!
99438 Bad Berka Bad Berka, Bergern, Buchfart, Böttelborn, Gutendorf, Hetschburg, Kottendorf, Meckfeld, München, Oettern, Schoppendorf ...
99439 Berlstedt Ballstedt, Berlstedt, Buttelstedt, Daasdorf bei Buttelstedt, Ettersburg, Großobringen, Haindorf, Heichelheim, Hottelstedt, Kleinobringen, Krautheim ...
99441 Magdala Denstedt, Döbritschen, Frankendorf, Großschwabhausen, Göttern, Hammerstedt, Hohlstedt, Kiliansroda, Kleinschwabhausen, Kromsdorf, Kötschau ...
99444 Blankenhain Altdörnfeld, Blankenhain, Drößnitz, Großlohma, Hochdorf, Keßlar, Kleinlohma, Krakendorf, Lengefeld, Lotschen, Loßnitz ...
99448 Kranichfeld Barchfeld, Hohenfelden, Kranichfeld, Nauendorf, Rittersdorf, Stedten
99510 Apolda Apolda, Eckolstädt, Flurstedt, Gebstedt, Goldbach, Großromstedt, Hermstedt, Herressen-Sulzbach, Kapellendorf, Kleinromstedt, Kösnitz ...
99518 Bad Sulza Auerstedt, Bad Sulza, Bergsulza, Darnstedt, Eberstedt, Escherode, Großheringen, Kaatschen-Weichau, Ködderitzsch, Lachstedt, Niedertrebra ...

Wussten Sie schon?

Weimarer Land - Entwicklung der Renten in Deutschland

Versicherung / Versicherungsmakler

Die Renten dürften in einigen Jahrzehnten kaum noch die täglichen Kosten vieler in Deutschland lebender Menschen decken und hiermit sind mit Sicherheit nicht die Bezüge einiger werter Politiker gemeint, sondern die Versicherung. Auf Grund der demographischen Entwicklung überaltert in unsere Gesellschaft in einem Maße, welches dafür sorgt, das schon bald ein Arbeitnehmer für das Auskommen eines Rentners zuständig sein wird. Ohne Zahlen bemühen zu müssen, dürfte hiermit klar sein, das dies kaum zu schultern ist. Somit gilt es privat Vorzusorgen. Hierbei gibt es verschiedene Möglichkeiten wie beispielsweise die Riester Rente, welche eine vom Staat geförderte Variante der privaten Altersvorsorge darstellt. Wie auch immer man dieses Problem angeht, sollte die Geburtenrate in den nächsten Jahren nicht drastisch steigen, gibt es zu privater Rente keine Alternativen.